WASG - Wahlalternative Arbeit & soziale Gerechtigkeit - Kreis Borken
Home > Ein Jahr WASG

Ein Jahr WASG

Wir feiern!

Hier also die Antwort auf die Frage, die schon ganz NRW seit Tagen stellt:
unsere Geburtstagsfeier findet statt

am 27.Januar ab 19:00
in Witten - in der Werk-Stadt

Die Werk-Stadt ist der Ort an dem der erste Tag unseres bislang letzten Landesparteitages stattgefunden hat.

Ausser einer regen Beteiligung erwarten wir von uns, dass wir das Buffet selbst zusammenstellen. Deshalb macht Salat, Kuchen, Frikadellen und was mann und frau sonst noch zu einer gelungenen Party braucht. Um wenigstens einen kleinen Überblick zu haben, schreibt uns doch kurz, was Ihr so beisteuern könnt (an Britta Pietsch oder Dieter Keller). Da in der Werk-Stadt kein Porzellan ist müssen wir Ein-oder Mehrfachgeschirr für 100 oder 200 Personen nebst ähnlichem Besteck auch mitbringen (Wer hat sowas, oder bringt es mit??).

Die Getränke MÜSSEN wir von der hauseigenen Bar nehmen - das hängt eng mit der niedrigen Raummiete zusammen. Ein "Entertainer" ist engagiert - aber da auch geschwoft werden soll, bringt tanzbare CD's mit!!!! Wer Bilder (auf Papier) hat kann diese auch mitbringen, ein Beamer steht auch zur Verfügung.
Kümmert Euch um Fahrgemeinschaften und Rückfahrgelegenheiten. Wer mit der Bahn anreist, kümmert Euch um die Abfahrt der letzten Züge aus Witten.

Die Lage der Werk-Stadt ist unter www.werk-stadt.com zu ermitteln.

Ohne geht's wie immer nicht - noch ein kleiner Wehmutstropfen.
Wir haben natürlich Ausgaben und immer noch kein Geld!! Wer also bereit und in der Lage ist, wird gebeten, trotz des Eigenbeitrags in Naturalien, sich mit einer Spende an der Finanzierung zu beteiligen.

So, ich wünsche uns allen eine Riesensause -  bis nächste Woche Freitag

Für den Landesvorstand

Britta Pietsch
Dieter Keller

***

Das Plakat kann heruntergeladen und ausgedruckt werden. Interesse? Dann klicke einfach auf das Plakat!

Ein Jahr WASG

Zunächst gab es eine Initiative, dann einen Verein, bevor die Wahlalternative Arbeit und soziale Gerechtigkeit am 23. Januar 2005 als Partei gegründet wurde. Zählte sie damals bundesweit 4000 Mitglieder, sind es heute mehr als 10 000 Mitglieder. Bei der Landtagswahl in NRW hatte sie einen Achtungserfolg. Leider reichte es aber nicht, um in den Landtag einzuziehen. Der Durchbruch kam erst bei der Bundestagswahl. Angetreten war zwar die Linkspartei, aber nur durch die Unterstützung der WASG ist es ihr gelungen, fast 9 Prozent der Wählerstimmen auf sich zu vereinen. Der Linksfraktion gehören auch ein Dutzend WASG-Mitglieder an. Es war ein geschichtsträchtiges Jahr – es wurde gestritten, gekämpft und Erfolge erzielt. Das soll am 27. Januar 2006  auf einer Jubiläums-Party gefeiert werden. Ausrichter des Einjährigen ist der Landesverband der WASG-NRW. Genaueres ist noch nicht bekannt, es soll aber eine fetzige Feier werden. Das Plakat kann heruntergeladen und ausgedruckt werden. Interesse?